Donnerstag, 28. Mai 2020
Notruf: 112

Covid-19

+++ Übungen und sonstige Veranstaltungen +++

Auf Grund der aktuellen Lage (Stichwort: Coronavirus, COVID-19), entfallen zurzeit alle Übungen und sonstigen Veranstaltungen der Feuerwehr Meckenheim, der Jugendfeuerwehr Meckenheim und des Fördervereins. Für Einsätze stehen wir selbstverständlich jederzeit zur Verfügung (Notruf: 112). Wir bedanken uns für euer Verständnis und bleibt gesund. Wir informieren euch sobald der normale Betrieb weitergeht.

Eure Feuerwehr Meckenheim

+++ Altpapiersammlung +++

Auf Grund der aktuellen Lage (Stichwort: Coronavirus, COVID-19) und wie es bereits der Ankündigung oben zu entnehmen ist, wird auch die Altpapiersammlung am 16.05.2020 ersatzlos ausfallen. Auf Grund der gesetzlichen Vorgaben ist eine Sammlung in diesem Umfang nicht möglich. Leider kann auch kein Container am Gerätehaus aufgestellt werden. Ob eine Sammlung im August möglich sein wird, ist noch nicht abzusehen. Dies muss zu einem späteren Zeitpunkt entschieden werden. Wir halten euch darüber auf dem Laufenden. Gerne könnt ihr weiterhin Altpapier für die nächste mögliche Sammlung aufbewahren. Da unsere Abrechnung nach Gewicht erfolgt, ist es platzsparender nur gebündelte Zeitungen und Zeitschriften anstatt leichte und sperrige Kartonage aufzuheben.

Eure Jugendfeuerwehr Meckenheim

TKZ – Ausbildungs-Zentrum

Am vergangenen Samstag besuchten unsere Atemschutzgeräteträger das kleine rheinland-pfälzische Dorf Miehlen, um in der dortigen TKZ Trainingsanlage – eine der größten Realbrandübungsanlagen in Deutschland – zu trainieren.
Die Anlage, bestehend aus Stahlcontainern, erstreckt sich über drei Stockwerke und hat eine Fläche von knapp 350qm.

Leider kommt es auch in Deutschland immer wieder zu schweren, teilweise tödlichen Unfällen im Einsatz unter Atemschutz. Und um dem entgegenzuwirken ist es extem wichtig optimal vorbereitet zu sein.
Die TKZ Trainingsanlage hat hier die besten Voraussetzungen um möglichst realistische Übungen durchzuführen.

Durch echtes Feuer im Inneren der Räume wurden Wohnhausbrände nachgestellt, die es zu Löschen galt. Zudem wurden mehrere Übungspuppen mit einem Gewicht von 90 Kg auf den Stockwerken verteilt, welche gefunden und gerettet werden mussten. Doch das gestaltete sich schwierig, da man durch den dichten Rauch im Inneren nahezu nichts sehen konnte. Desweiteren herrschen in den Räumen teilweise Temperaturen von bis zu 250°C.
Zur Sicherheit der Kamerade wird immer in zweier oder dreier Trupps vorgegangen.

Es war ein spannender und eindrucksvoller Tag, bei dem auch einige an ihre körperlichen Belastungsgrenzen gekommen sind. Aber nur so lernt man den Umgang mit solchen Situationen und genau das ist Sinn und Zweck solcher Übungen.

Die Feuerwehr Meckenheim bedankt sich bei allen, die den Tag möglich gemacht und mitgestaltet haben.

Meckenheim

Die Feuerwehr Meckenheim in der Verbandsgemeinde Deidesheim.

Zur Verbandsgemeinde Deidesheim gehören die Stadt Deidesheim sowie die Gemeinden Forst, Meckenheim, Niederkirchen und Ruppertsberg. Seit dem 01.01.1974 ist die Verbandsgemeinde Deidesheim für den Brandschutz und die allgemeine Hilfe auf Grund der damaligen Kommunalreform zuständig. Für die Sicherheit unserer 12.500 Einwohner sorgen rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr, die Feuerwehren Deidesheim, Meckenheim und Niederkirchen. Die zentrale Atemschutz- und Schlauchwerkstatt, sowie die Kleiderkammer und die Feuerwehreinsatzentrale befinden sich im neuen Feuerwehrgerätehaus in Deidesheim, der Löschzug Wasserversorgung des Landkreises Bad Dürkheim ist bei der Feuerwehr Meckenheim stationiert und die Feuerwehr Niederkirchen stellt die atemschutztrainierte Notfallstaffel bei Einsätzen der beiden anderen Einheiten im Innenangriff, um die Sicherheit der Feuerwehrangehörigen sicher zu stellen.

Neben der allgemeinen Brandbekämpfung und technischen Hilfe und Unfallhilfe gliedern sich die weiteren Aufgaben im Hochwasserschutz, Umweltschutz sowie im Katastrophenschutz. Unsere Kräfte sind immer wieder im Zuge der interkommunalen Zusammenarbeit innerhalb des Landkreises Bad Dürkheim, aber auch über die Landkreisgrenzen hinaus im Einsatz. Jährlich werden ca. 150-200 Einsätze von der Feuerwehren der Verbandsgemeinde Deidesheim abgearbeitet.

Die Verbandsgemeinde Deidesheim hat eine Gesamtfläche von 57,03km². Auf Grund der Topografie erstreckt sich das Einsatzgebiet im Westen bis zur VG Lambrecht (angrenzend an Lambrecht, Frankeneck und Neidenfels), die längste Ausdehnung der Verbandsgemeinde geht im Osten von der Kreisgrenze des Rheinpfalz- Kreises bis im Westen nach Lambrecht bzw. Frankeneck und Iggelbach. Zum Einsatzspektrum zählen 14 Hotels/Pensionen mit 720 Gästebetten bei ca. 115.000 übernachtungen, eine Klinik für plastische Chirurgie, eine psychosomatische Tagesklinik, 3 Altersheime, ca. 70 Aussiedlerhöfe, sowie insgesamt 229 landwirtschaftliche Betriebe. Zudem sind in der Verbandsgemeinde mehrere größere Unternehmen, Supermärkte etc. angesiedelt.

Retten, Löschen, Bergen, Schützen

Retten, Löschen, Bergen, Schützen – so lassen sich die Aufgaben der freiwilligen Feuerwehr prägnant zusammenfassen. Dabei hat die Rettung allerhöchste Priorität. Die Arbeit der Feuerwehr ist vielfältig, das Spektrum der Feuerwehr Einsätze breit gefächert: Von der Brandbekämpfung bis zur Technischen Hilfeleistung ist alles dabei.

Wir für Sie

Wir helfen! freiwillig! – ehrenamtlich! -engagiert! motiviert! – kompetent! Für unsere Bürgerinnen und Bürger! Seit 1856 sind wir für Sie da! Rund um die Uhr! An 365 Tagen im Jahr!

24 / 7 / 365

365 Tage im Jahr, 7 Tage in der Woche, 24 Stunden am Tag stehen die Frauen und Männer der Freiwilligen Feuerwehren Meckenheim bereit, um im Notfall schnell und effizient Hilfe leisten zu können. Diese Notfälle reichen vom brennenden Mülleimer bis zum Dachstuhlbrand, von der Katze auf dem Baum bis zum schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmten und verletzten Personen.